Harburg (Harz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Harburg
Blick zur Harburg

Blick zur Harburg

Alternativname(n): Haarburg, Hardenberg
Entstehungszeit: um 1150
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burghügel
Ort: Wernigerode
Geographische Lage 51° 49′ 6,5″ N, 10° 47′ 20,1″ OKoordinaten: 51° 49′ 6,5″ N, 10° 47′ 20,1″ O

Die Harburg, früher auch Haarburg oder Hardenberg genannt, ist eine abgegangene mittelalterliche Höhenburg bei Wernigerode im Harz in Sachsen-Anhalt.

Von der um 1150 erbauten Burg ist nichts mehr erhalten. An ihrem früheren Standort finden sich heute Reste des Burghügels mit einem Burgplatz von 16 mal 52 Metern. Auf dem Burgstall befindet sich eine im Sommer 2018 wiedereröffnete Ausflugsgaststätte.

Bis 1956 stand auf dem Gelände der Harburg ein Bismarck-Denkmal.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Friedrich-Wilhelm Krahe: Burgen des deutschen Mittelalters. Grundriss-Lexikon. Weidlich/Flechsig, Würzburg 1994. ISBN 3-8035-1372-3
  • Heinrich Pröhle: Sagen von der Harburg. In: Unterharzische Sagen. Aschersleben 1856, S. 51 (zeno.org).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]