Harpolingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliges Gemeindewappen von Harpolingen

Harpolingen ist ein Ortsteil der Stadt Bad Säckingen und liegt am Südhang des Schwarzwaldes auf einer Höhe von 450 bis 550 Meter über dem Meeresspiegel. Ortsvorsteher ist Franz-Martin Sauer. Harpolingen liegt sieben Kilometer vom Stadtkern Bad Säckingens entfernt und hat 700 Einwohner. Der Ort entstand während der ersten alemannischen Ansiedlung. 1281 wurde die Ortschaft erstmals als Hartpoldingen erwähnt. Er gehörte zur Grundherrschaft des Säckinger Stifts. In Harpolingen ist der Schulreformer Joseph Anton Sickinger geboren.

Am 1. Januar 1973 wurde Harpolingen in die Stadt Säckingen eingegliedert.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 502.

Koordinaten: 47° 34′ N, 8° 0′ O