Anlernberuf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hilfsberuf)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anlernberuf ist in Deutschland die Bezeichnung für die Berufsfunktion einer Hilfsarbeitskraft, also Berufe, die nach kurzer innerbetrieblicher Schulung – keine reguläre Berufsausbildung, keine Berufsschule – ausgeübt werden können. Es handelt sich hierbei vornehmlich um Tätigkeiten, die keiner besonderen Qualifikation bedürfen. In diesem Zusammenhang wird häufig auch vom Hilfsarbeiter oder der Aushilfskraft gesprochen.

Anlernberufe sind oft wenig angesehen, da sie in der Gesellschaft als „niedere“ Arbeit eingeschätzt werden. Ohne zahlreiche Anlernberufe wäre jedoch die Wirtschaft in weiten Teilen nicht leistungsfähig. In vielen Bereichen qualifizieren sich die angelernten Arbeitskräfte während ihrer langjährigen Tätigkeit mit der Zeit zu fachkundigen Mitarbeitern (insbesondere in der Bau- und Landwirtschaft), die ihren Kollegen mit entsprechender Berufsausbildung (Facharbeitern) durchaus ebenbürtig sind. Mitarbeiter in den Anlernberufen werden in der Regel – gegenüber gelernten Facharbeitern – schlechter bezahlt. Daher ist berufsbegleitende Weiterbildung ein wichtiger Aspekt der sozialen Förderung.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Statistische Daten, Problemfeld Gastarbeiter, Illegale Beschäftigung und Leiharbeit
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.