St. Maria und St. Georg (Thalbürgel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Klosterkirche Thalbürgel)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Kirche

Die Kirche St. Maria und St. Georg steht in Thalbürgel im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche befindet sich inmitten von Überbleibseln des Klosters Bürgel, aus dem sich das Dorf Thalbürgel entwickelt hat, auf einer Anhöhe über der Gleise gegenüber dem Georgenberg bei dem Städtchen Bürgel.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die romanische Kirche St. Maria und St. Georg (häufig noch als Klosterkirche Thalbürgel bezeichnet) zählt zu den bedeutenden sakralen Baudenkmälern Thüringens und enthält die Überreste des einzigen benediktinischen Staffelchors in Deutschland. Sie ist eine dreischiffige Pfeilerbasilika mit kreuzförmigem Grundriss, einer ebenfalls dreischiffigen, zweijochigen Vorhalle im Westen und zwei Türmen in den Winkeln zwischen westlicher Querhauswand und den Wänden des Mittelschiffs. Die Vorhalle, der Chor und das Querhaus sind jedoch zum großen Teil nur in Grundmauern und Resten des aufgehenden Mauerwerks erhalten.[1]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche bietet seit ihrer Instandsetzung in den Jahren 1964–1972 nicht nur Gottesdienste, sondern auch Kunstausstellungen und Kulturveranstaltungen. Weitere Details können im Artikel Kloster Bürgel eingesehen werden.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kloster Thalbürgel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hans Schoder: Die Restaurierung der ehemaligen Klosterkirche Thalbürgel. In: Denkmale in Thüringen. 2. Auflage. Hermann Böhlaus Nachfolger, Weimar 1974, S. 219–241.
  2. Kirchspiel Thalbürgel Abgerufen am 21. Juni 2013

Koordinaten: 50° 56′ 8,4″ N, 11° 45′ 1,7″ O