Kreuzkirche (Eisenach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Kreuzkirche

Die Kreuzkirche ist ein denkmalgeschütztes, profaniertes Kirchengebäude in der Stadt Eisenach in Thüringen. Die Kreuzkirche befindet sich im Stadtzentrum von Eisenach am Schlossberg am Rande des Alten Friedhofs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuzkirche wurde 1697 nach einem Entwurf des Architekten Johann Mützel auf dem Gelände des Eisenacher Friedhofs errichtet. Hierbei wurden unter anderem Teile der etwa zur selben Zeit abgebrochenen Türme des früheren Eisenacher Domes verwendet.[1] Die Kreuzkirche wurde bis zur Aufgabe des Friedhofs im Jahr 1867 als evangelisch-lutherische Kirche genutzt und danach profaniert.

Bei den Luftangriffen auf Eisenach im Zweiten Weltkrieg wurde die Kreuzkirche beschädigt und nach Kriegsende wieder instand gesetzt. Zuletzt diente das Gebäude als Archiv der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kreuzkirche Eisenach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hugo Peter: Die alte Stadtbefestigung aus: Beiträge zur Geschichte Eisenachs, Verlag von H. Kahle 1896, Seite 27

Koordinaten: 50° 58′ 27,3″ N, 10° 18′ 55,8″ O