Kurt Neumann (Literaturkritiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurt Neumann, Wien 2013.

Kurt Neumann (* 1950 in Gmunden) ist österreichischer Schriftsteller und seit 1977 Leiter des Literarischen Quartiers in der Alten Schmiede in Wien.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neumann studierte Medizin und promovierte im Jahre 1976. Ab 1970 bis 1981 veranstaltete er mit Manfred Lischka Konzerte, Lesungen, Theater, Stadtfeste in Oberösterreich.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aus dem Übungsbuch der Unterhaltungsliteratur. Ed. Splitter, Wien 1992, ISBN 3-901190-04-X.
  • mit Harry Ertl (Fotos): Lesungsbilder: österreichische Schriftstellerinnen und Schriftsteller lesen vor. Picus, Wien 1995, ISBN 3-85452-285-1.
  • Ein Dutzend: ca. 15 Gedichte. Ed. Korrespondenzen, Wien 2004, ISBN 3-902113-32-4.
  • Die Welt, an der ich schreibe: ein offenes Arbeitsjournal. Sonderzahl, Wien 2005, ISBN 3-85449-237-5.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christiane Zintzen: Öffentlichkeit und Charakter: für Kurt Neumann., Aufsatzsammlung, Sonderzahl, Wien 2000, ISBN 3-85449-179-4.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadt Wien Kurzbiografie zu Kurt Neumann, Preise der Stadt Wien 2007, Rathauskorrespondenz 24. Oktober 2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]