Nördliche Gelbfledermaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Lasiurus intermedius)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nördliche Gelbfledermaus
Lasiurus intermedius.jpg

Nördliche Gelbfledermaus (Lasiurus intermedius)

Systematik
Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera)
Überfamilie: Glattnasenartige (Vespertilionoidea)
Familie: Glattnasen (Vespertilionidae)
Unterfamilie: Eigentliche Glattnasen (Vespertilionae)
Gattung: Rote Fledermäuse (Lasiurus)
Art: Nördliche Gelbfledermaus
Wissenschaftlicher Name
Lasiurus intermedius
(Allen, 1862)

Die Nördliche Gelbfledermaus (Lasiurus intermedius) ist eine Fledermausart aus der Familie der Glattnasen (Vespertilionidae), die in Nord- und Zentralamerika beheimatet ist.

Beschreibung[Bearbeiten]

Lasiurus intermedius unterscheidet sich von der sympatrisch vorkommenden Schwesterart Lasiurus ega durch ihre größere Größe. Lasiurus intermedius hat eine durchschnittliche Gesamtlänge von 126,8 mm und eine Unterarmlänge von 48,1 mm. Das Fell ist gelb-orange bis hellbraun und mit einer Länge von bis zu 12 mm länger als das der Roten Fledermaus (Lasiurus borealis) oder der Eisgrauen Fledermaus (Lasiurus cinereus). Die Flughaut, Gesicht und Ohren sind braun.

Lebensweise[Bearbeiten]

Lasiurus intermedius ist wie die meisten Fledermäuse nachtaktiv und ernährt sich von Insekten. Sie gilt als Einzelgänger. Die Weibchen bringen zwischen Mai und Juni jeweils 2–4 Jungtiere zur Welt. Über die Lebensweise ist relativ wenig bekannt, außer dass die Art an bewaldete Gebiete gebunden scheint. Lasiurus intermedius ist wahrscheinlich wie die meisten Roten Fledermäuse in den gemäßigten Breiten eine migrierende Fledermausart, die im Herbst in wärmere Regionen zieht, jedoch optional auch im ursprünglichen Gebiet Winterschlaf halten kann.

Verbreitung[Bearbeiten]

Lasiurus intermedius kommt von den südöstlichen Vereinigten Staaten bis Honduras und mit Einzelnachweisen in Costa Rica vor. Die IUCN schätzt die Art dank ihrer weiten Verbreitung und ihres Vorkommens in geschützten Gebieten als ungefährdet ein [1].

Literatur[Bearbeiten]

  • W. Webster, J.K. Jones Jr., R.J. Baker (1980) Lasiurus intermedius. In: Mammalian Species. No. 132, S. 1-3.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Lasiurus intermedius in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lasiurus intermedius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien