München (Hirschbach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
München
Gemeinde Hirschbach
Koordinaten: 49° 33′ 23″ N, 11° 34′ 51″ O
Höhe: 526 m ü. NN
Einwohner: 24 (1987)
Postleitzahl: 92275
Vorwahl: 09663
Landschaft nördlich von München, Blick auf den Kälberschlag (2015)
Landschaft nördlich von München, Blick auf den Kälberschlag (2015)

München ist ein Ortsteil der Gemeinde Hirschbach im oberpfälzer Landkreis Amberg-Sulzbach, Bayern.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt in der nördlichen Frankenalb, etwa drei Kilometer östlich von Hirschbach, auf einer Höhe von 526 m in einem Trockental. Die nächstgelegenen Städte sind Sulzbach-Rosenberg, 13 km südöstlich und Hersbruck, 11 km südwestlich. Eine Gemeindestraße verbindet den Ort mit der 500 m östlich verlaufenden Kreisstraße AS 39. Der ÖPNV bedient den Ort nicht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wann die Gegend besiedelt wurde, ist nicht überliefert. Die kargen, kalkhaltigen Böden waren schwer zu bestellen und der Ort liegt an keinem Fließgewässer. Das Gebiet ist außerdem klimatisch benachteiligt, geprägt durch regenreiche Sommer, lange, strenge Winter und war dadurch für eine landwirtschaftliche Nutzung unattraktiv. Jedoch wurden die zahlreichen Höhlen in der Umgegend, bspw. die „Bismarckgrotte“, das „Windloch“, „Im Klausnerberg“ und einige weitere bereits seit der Latènezeit bis in die Neuzeit immer wieder als Bestattungsplätze genutzt.[1]:4

Der Weiler wurde im bayerischen Urkataster in den 1810er Jahren mit sechs Gehöften und fünf kleinen Weihern erfasst.[2] Bis zur Gemeindegebietsreform war München ein Ortsteil der Gemeinde Achtel, 1972 wurde diese aufgelöst und die Ortsteile nach Hirschbach eingegliedert.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. LfD-Liste für Hirschbach (pdf)
  2. München auf historischer Karte bei Bayernatlas Klassik

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: München (Hirschbach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien