Nei Gong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nei Gong, orthografisch korrekt Neigong, (chinesisch 內功 / 内功, Pinyin nèigōng, wörtl. „innere Arbeit“) bezeichnet in den chinesischen Kampfkünsten und dem Qigong die Konzentration auf kognitive Prozesse während der Ausführung bestimmter Übungen. Das Nei Gong hat die Kultivierung der drei in jedem Menschen verborgenen Schätze Jing (Essenz), Qi (Energieströme) und Shen (Lebensgeister) zum Ziel.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. dao-foundation.org: Was ist Nei Gong, was ist Qi Gong? Abgerufen am 3. Juli 2019.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]