Nordisk Filmpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nordisk-Film-Preis (dänisch: Nordisk Film Prisen) ist ein dänischer Filmpreis, der anlässlich des 90. Geburtstages der Unternehmensgründung (gegründet am 6. November 1906) von der Filmgesellschaft Nordisk Film 1996 ins Leben gerufen wurde. Wurde der Preis bis 2008 jährlich am 6. November 1996 vergeben, so findet die Verleihung seit 2010 im Rahmen des internationalen Kopenhagener Filmfestivals CPH:PIX statt und es werden Personen prämiert, die sich im jeweiligen Jahr durch besondere Leistungen und Verdienste im dänischen Film oder Fernsehen hervorgetan haben. Die alljährliche Vergabe des Preises ist verbunden mit einem vom Nordisk Film Fonden gestifteten Preisgeld in Höhe von 1000 Dänischen Kronen (DKR) mal dem Alter der Nordisk Film. So lag die Prämie 2010 bei 104.000 DKR. Zum hundertjährigen Jubiläum von Nordisk Film im Jahr 2006 wurde zusätzlich ein Ehrenpreis vergeben. Seit 2010 stehen junge Talente des dänischen Films und Fernsehens im Mittelpunkt bei der Verleihung des Filmpreises.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2006 bekam der Regisseur Malmros Nils anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Nordisk Film zusätzlich einen Ehrenpreis.

Seit 2010 wird der Preis an neue Talente mit außergewöhnlichen Leistungen in der dänischen Medienlandschaft vergeben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nordisk Film: Nordisk Film Prisen, abgerufen am 25. Oktober 2011 (dänisch)
  2. Jan Dohrmann: DR2-dokumentar får stor pris af Aljazeera, DR. 23. April 2011. 
  3. Mads Mostrup Jensen: Talentpris til 41-årig instruktør, Berlingske Nyhedsbureau/B.dk. 10. April 2013.