Nyazura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nyazura, auch Nyazure, früher Inyazura, ist ein 1.200 m hoch gelegener Ort mit etwa 2.000 Einwohnern (2006) und ein Distrikt in der Provinz Manicaland in Simbabwe an der Straße und Eisenbahnlinie von Marondera nach Mutare.

Nyazura liegt in einem landwirtschaftlichen Umland und war seit der Landreform wiederholt ein Brennpunkt der willkürlichen Landnahmen. Die Erträge sinken seitdem kontinuierlich. Davon sind vor allem Tabak und Getreide betroffen. Neben der Landwirtschaft gibt es etwas südöstlich in Dorowa den Abbau von Phosphat, der in Nyazura zur National Railways of Zimbabwe verladen wird. Sonst gibt es hier nur die üblichen Geschäfte des Kleinhandels. Mit Marondera oder Mutare kann Nyazura nicht konkurrieren.

Nyazura ist das Verwaltungs- und Wirtschaftszentrum seines Umlandes. Es hat eine Flugpiste, Grund- und Sekundarschulen, eine der letzteren mit Internat, sowie ein College und ein Krankenhaus.

Koordinaten: 18° 43′ S, 32° 10′ O