Orasgeldi Qajyrgeldinow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Orasgeldy Aligasinowitsch Kairgeldinow)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Orasgeldi Alighasyuly Qajyrgeldinow (kasachisch Оразгелді Алиғазыұлы Қайыргелдинов, russisch Оразгельды Алигазинович Каиргельдинов Orasgeldy Aligasinowitsch Kairgeldinow; * 17. April 1957 in Schelesin, Pawlodar) ist ein kasachischer Politiker und seit November 2007 Bürgermeister der kasachischen Stadt Aqsu.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orasgeldi Qajyrgeldinow wurde am 17. April 1957 geboren. Im Jahr 1982 schloss er das Institut für Volkswirtschaft in Almaty als Ökonom ab. Im Jahr 1992 beendete er eine weitere Ausbildung am kasachischen Institut für Management, an welchem er sich auf sozio-politische Beziehungen spezialisierte.

Von 1999 bis 2003 war er Abgeordneter im Parlament des Gebietes Pawlodar. Von Dezember 2003 bis November 2007 war er Äkim des Bezirks Kachiry. Am 6. November 2007 wurde er zum Bürgermeister der Stadt Aqsu ernannt. 2007 bekam er außerdem den Orden Kurmet der Republik Kasachstan verliehen. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Orden und Ehrenzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staat Orden/Ehrenzeichen
KasachstanKasachstan Kasachstan Orden Kurmet
KasachstanKasachstan Kasachstan Medaille "10 Jahre Unabhängigkeit der Republik Kasachstan"
KasachstanKasachstan Kasachstan Medaille "10 Jahre Verfassung der Republik Kasachstan"
KasachstanKasachstan Kasachstan Medaille "10 Jahre Parlament der Republik Kasachstan"

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]