Ordenspange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Große Ordenspange“ in deutscher Trageweise (hier Gouverneur Wilhelm Solf, 1904)

Als Ordenspange oder Ordensschnalle werden militärische und nichtmilitärische Orden und Ehrenzeichen getragen, wenn mehrere verliehen wurden.

Miniaturordenspangen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

General Klaus Feldmann mit Miniaturordenspange

Es gibt auch Ordenspangen aus Miniaturen der originalen Auszeichnungen.

Bandschnalle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Bandschnalle, Interimspange, früher auch Feldspange, wird nur das Ordensband nebeneinander angeordnet, teilweise ist hierauf auch eine nochmals verkleinerte Form der Auszeichnung angebracht.

Frackkette[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkleinerte Abzeichen ohne Ordensband werden als Frackkette (auch Ordenskette) an Zivilkleidung getragen.

Adolf Pernwerth von Bärnstein mit Miniaturen der originalen Auszeichnungen an der Frackkette