Ordenspange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
„Große Ordenspange“ in deutscher Trageweise (hier Gouverneur Wilhelm Solf, 1904)

Als Ordenspange oder Ordensschnalle werden militärische und nichtmilitärische Orden und Ehrenzeichen getragen, wenn mehrere verliehen wurden.

Miniaturordenspangen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brigadegeneral Klaus Feldmann mit Miniaturordenspange

Es gibt auch Ordenspangen aus Miniaturen der originalen Auszeichnungen.

Bandschnalle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Bandschnalle, Interimspange, früher auch Feldspange, wird nur das Ordensband nebeneinander angeordnet, teilweise ist hierauf auch eine nochmals verkleinerte Form der Auszeichnung angebracht.

Frackkette[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkleinerte Abzeichen ohne Ordensband werden als Frackkette (auch Ordenskette) an Zivilkleidung getragen.

Adolf Pernwerth von Bärnstein mit Miniaturen der originalen Auszeichnungen an der Frackkette