Quilpué

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Quilpue)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quilpué
-33.045-71.449444444444300Koordinaten: 33° 3′ S, 71° 27′ W
Karte: Chile
marker
Quilpué

Quilpué auf der Karte von Chile

Basisdaten
Staat Chile
Stadtgründung 1898
Einwohner 130.800 (2004)
Stadtinsignien
Coat of arms of Quilpué.jpg
Detaildaten
Höhe 300 m
Zentrum von Quilpué
Zentrum von Quilpué

Quilpué ist eine Stadt in Chile. Sie hat 130.800 Einwohner (Stand: 2004).

Geographie und Klima[Bearbeiten]

Quilpué liegt etwa 20 km östlich von Valparaíso in der Región de Valparaíso. Die Stadt liegt auf ca. 300 m Höhe. Das Klima ist meist trocken mit angenehmen Temperaturen.

Geschichte[Bearbeiten]

Quilpué erhielt am 25. April 1898 Stadtrechte von Präsident Federico Errázuriz Echaurren. Am 16. August 1906 wurde die Stadt von einem schweren Erdbeben erschüttert, bei dem 20 Bewohner das Leben verloren.

Von 1894 bis 2003 existierte eine deutsche Schule in Quilpué. Die Schule wurde danach nach El Salto verlegt.

Seit 1990 besitzt die Stadt einen Zoologischen Garten mit rund 700 Tierarten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Quilpué – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien