Rai (Amme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Dies ist die aktuelle Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 2. Juni 2018 um 22:14 Uhr durch Connoisseur of politics (Diskussion | Beiträge).
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seitenansicht der Mumie Rais Ägyptisches Museum Kairo, (CG 61054)

Rai, auch Dame Rai (engl. Lady Rai), war die Amme der altägyptischen Königstochter Ahmose Nefertari, der späteren Großen königlichen Gemahlin von Pharao Ahmose I., dem Begründer der 18. Dynastie.

Fundsituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Mumie wurde in dem „Mumienversteck“, der Cachette von Deir el-Bahari (DB320) in der Nekropole von Deir el-Bahari zusammen mit über 40 weiteren Mumien gefunden. Das Grab wurde 1881 von der Altertümerverwaltung, dem heutigen Supreme Council of Antiquities, vollständig geräumt, nachdem es zuvor 10 Jahre lang der Familie Abd el-Rassul als „Einkommensquelle“ gedient hatte. Rais Mumie fand sich in dem für sie umgearbeiteten Sarg (CG 61022) eines Nekropolenarbeiters namens Paheripedjet. Identifiziert wurde sie anhand der Inschriften auf den Mumienbändern. Ihr eigener Sarg (CG 61004) war für die Mumie der Ahmose Inhapi, einer Nebengemahlin Seqenenres, verwendet worden.

Untersuchungen der Mumie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mumie Rais wurde 1909 von Grafton Elliot Smith untersucht, der feststellte, dass die Mumie „eines der perfektesten Beispiele der Einbalsamierung sei“. Aufgrund des guten und unbeschädigten Erhaltungszustandes unternahm Smith keine weitere anatomische Untersuchung vor und konnte somit auch das Alter nicht bestimmen. Ihm zufolge handelte es sich aber um eine junge Frau, deren Zähne nur geringe Abnutzungserscheinungen aufweisen. Rai war etwa 1,51 m groß und von schlanker Statur. Spätere Untersuchungen schätzten Rais Alter auf 30 bis 40 Jahre und ergaben, dass sie unter Arteriosklerose gelitten hatte, wie es auch bei anderen Mumien nachgewiesen werden konnte.

Rais Mumie befindet sich heute im Ägyptischen Museum in Kairo.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]