Société à responsabilité limitée (Luxemburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Société à responsabilité limitée (abgekürzt S.à r.l. oder auch SARL, deutsch „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“) ist die üblicherweise verwendete französischsprachige Bezeichnung für die Rechtsform der haftungsbeschränkten Gesellschaft in Luxemburg.

Für die Gründung ist die Erstellung einer Gesellschaftssatzung („les statuts“) erforderlich, es gibt ein vorgeschriebenes Mindeststammkapital von 12.500 Euro. Dieses muss vollständig gezeichnet und eingezahlt sein. Die Anzahl der Gesellschafter muss mindestens 2 und darf höchstens 40 betragen. Die Eintragung erfolgt bei der Handelskammer Luxemburg (Chambre de Commerce Luxembourg).

Gemäß Gesetz vom 28. Dezember 1992 ist auch die Gründung einer S.à r.l.u. (Société à responsabilité limitée unipersonnelle), also einer Einpersonengesellschaft möglich. Für diese gelten im Wesentlichen die gleichen Regeln wie für die SARL, der einzige Gesellschafter übernimmt hier die Aufgaben, die sonst von der Hauptversammlung wahrgenommen werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!