Volksbefreiungspartei-Front der Türkei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von THKP-C)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Türkiye Halk Kurtuluş Partisi-Cephesi
Volksbefreiungspartei-Front der Türkei
Gründung 1970 durch Mahir Çayan und Ertuğrul Kürkçü
Auflösung 1972 (offiziell)
Aus­richtung Marxismus-Leninismus

Türkiye Halk Kurtuluş Partisi-Cephesi (THKP-C, dt. Volksbefreiungspartei-Front der Türkei) war eine bewaffnete marxistisch-leninistische Untergrundorganisation in der Türkei.

Ideologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Organisation, die die Türkei als eine Neo-Kolonie bezeichnete, beabsichtigte durch einen sogenannten Zweiten Befreiungskrieg gegen Imperialismus, Faschismus und Feudalismus eine national-demokratische Revolution zu verwirklichen. Da die Arbeiterklasse in den "neuen Kolonien des Imperialismus" sich noch nicht genug entwickelte, sollten die Bestandteile dieser Revolution Arbeiter, Bauer, Kleinbürgertum, Studierende und fortschrittliche Elemente innerhalb der nationalen Bourgeoisie sein.

Liquidierung der Führung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Organisation wurde 1970 von Mahir Çayan, Ertuğrul Kürkçü, İlhami Aras, Ulaş Bardakçı und Hüseyin Cevahir gegründet. In der Türkei wurde die THKP-C als terroristisch eingestuft. Kurz nach dem Militärputsch in der Türkei 1971 wurden fast alle Führungspersonen der Organisation von den türkischen Streitkräften getötet, eine große Zahl der Sympathisanten wurden verhaftet und die Organisation wurde aufgelöst.

Neugründungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach den Diskussionen der THKP-C-Anhänger über die Niederlage kristallisierten sich verschiedene Splittergruppe heraus, darunter Devrimci Yol (Revolutionärer Weg), Kurtuluş (Befreiung), X Örgütlenmesi (Organisation X) (später Halkın Devrimci Öncüleri-Revolutionäre Avantgarde des Volkes), Marksist Leninist Silahlı Propaganda Birliği (MLSPB) (Marxistisch-Leninistische Bewaffnete Propaganda Einheit) und Direniş Hareketi (Bewegung Widerstand). Die Gruppe Devrimci Sol (Revolutionäre Linke), die von einigen Anhängern der Gruppe Devrimci Yol gegründet wurde, war eine andere wichtige bewaffnete Gruppe, die besonders in den 1990er Jahren sehr aktiv war.