Ägyptische Erde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Terracottapuder)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ägyptische Erde (auch Bronzepuder oder Terracottapuder) ist ein seit Jahrtausenden verwendetes kosmetisches Produkt aus gebrannter Tonerde.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Erdpulver wird zu Pudersteinen und Kügelchen gepresst und sodann mittels eines Pinsels auf den Körper aufgetragen, um ein natürliches sonnengebräuntes Aussehen zu verleihen.[1] Gleichzeitig wird die Haut durch die in der Tonerde enthaltenen Mineralien gepflegt.

Bereits die Pharaonen verwandten diesen Puder als kosmetisches Produkt; Nach Ansicht der Ägypter gehörten Reinigung, Pflege und Kosmetik zum sorgsamen Umgang mit der Haut - zum Schutz der Haut, zum Schutz der Gesundheit und zum Wohlgefallen der Götter. Mineralische und metallische Spurenelemente vermischte man zu einer Masse, die zur Gesichtspflege benutzt wurde.[2]

Ägyptische Erde wird traditionell auch „egyptische Erde“ genannt. Sie wird in der Schreibweise „egyptische Erde“, "ägyptische Erde" oder "Egyptian Earth" seit vielen Jahrzehnten von einer Vielzahl von Firmen weltweit vertrieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marina Bährle-Rapp Springer Lexikon Kosmetik und Körperpflege Berlin, Heidelberg: Springer 2007; ISBN 978-3540710943 (3. Auflage)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.medizin-und-kosmetik.de/t/terracottapuder.html
  2. http://www.planet-schule.de/wissenspool/alltagsgeschichten/inhalt/wissen/das-gesicht-der-schoenheit/schoenheit-im-alten-aegypten.html