Tilya-Kori-Madrasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tilya-Kori Madrasa (2014)

Tilya-Kori ist eine Madrasa in Samarqand aus dem 17. Jahrhundert.

Sie ist die mittlere der drei Medresen des Registan-Ensembles. Ihre Frontfassade zeigt richtung Süden.

Stamps of Uzbekistan, 2007-32.jpg

Zehn Jahre nach dem Bau der Sher-Dor-Madrasa wurde die Tilya–Kori-Madrasa (vergoldete Medresse) in den Jahren 1646 bis 1660 erbaut. Diese Madrasa diente nicht nur zur Ausbildung der Studenten, sondern war auch lange Zeit als eine der wichtigsten Moscheen in Gebrauch. Die Tilya–Kori-Madrasa hat eine zweistöckige Hauptfassade, einen großen weiten Hof, an dessen Rand sich kleine Wohnräume (Hudzri) befinden, und vier Flure, die sich um die Achse ausgebreitet haben. Die Moscheegebäude befindet sich im westlichen Teil des Hofes. Der Hauptsaal der Moschee ist reich vergoldet.

Koordinaten: 39° 39′ 20,9″ N, 66° 58′ 31,1″ O