Typgenehmigung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Die Typgenehmigung ist eine Erlaubnis zur Herstellung eines Fahrzeuges oder Gerätes in Übereinstimmung mit den für die Herstellung einschlägigen technischen Anforderungen (Certificate of Conformity). Sie wird durch eine gesetzlich hierzu bestimmte Behörde erteilt.

Behörden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland sind

zuständig.

Diese Behörden sind ebenfalls zuständig für die Typgenehmigung von Geräten und Baugruppen für diese Fahrzeuge sowie die Zulassung geeigneter Entwicklungsbetriebe.

Haftung des Unternehmers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

im Falle einer Inanspruchnahme ist der Unternehmer der Hersteller im Sinne des Produkthaftungsgesetzes. Er kann jedoch Aufgaben an einen Betriebsleiter delegieren. Dazu bedarf es eines Vertrages, der die Aufgaben und die Aufteilung der Risiken beschreibt. Besteht kein Vertrag oder bestellt der Unternehmer eine ungeeignete Person zum Betriebsleiter, fällt letztendlich die Haftung an den Unternehmer selbst. Entsprechendes gilt für die Aufgaben und Leitung des Qualitätsmanagements.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Typgenehmigungen., Typgenehmigungen., Typgenehmigungserteilung., Fragen & Antworten zur Typgenehmigung., Mehrstufen-Typgenehmigungen., Fahrzeugtypdaten und amtliche Daten aus Typgenehmigungen., Kleinserien., Fahrzeugzulassung., Typgenehmigung., Organisationsplan der Abteilung Typgenehmigung. Alle in: www.kba.de. Kraftfahrt-Bundesamt, aufgerufen und empfangen am 1. Juni 2017.
  2. Musterzulassungen und Einzelstückzulassungen Webseite des Luftfahrt-Bundesamtes
  3. Verordnung über die Interoperabilität des transeuropäischen Eisenbahnsystems (Transeuropäische-Eisenbahn-Interoperabilitätsverordnung – TEIV) vom 5. Juli 2007 (BGBl I S. 1305)
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!