ʿUmar ibn Schabba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Umar ibn Schabba)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ʿUmar ibn Schabba (arabisch عمر بن شبة, DMG ʿUmar b. Šabba; † um 877)[1] ist der Verfasser einer Lokalgeschichte von Medina, des Werkes Taʾrīch al-Madīna (Taʾrīḫ al-Madīna / Die Geschichte von Medina).

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kitāb Taʾrīḫ al-Madīna al-Munawwara. Herausgegeben von Fahīm Muḥammad Šaltūt. Mekka 1979 in vier Bänden. - Dār al-Kutub al-ʿIlmiyya. Beirut 1990 ist ein nicht autorisierter Nachdruck.
  • First part of the Kitab akhbar al-Madina of Umar b. Shabba: a critical edition with introduction and summary of contents, etc. 2 Vols. / by Sulayman Muhammad al-Ghannam; University of Manchester. / Manchester : University of Manchester, 1973.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der COPAC-Katalog liefert die Lebensdaten: 789–875
ʿUmar ibn Schabba (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
ʿUmar ibn Šabba al-Baṣrī; ʿUmar ibn Šabba; ʿUmar ibn Schabba; Umar ibn Schabba; Omar ibn Schabba; Ibn Shabba; ʿUmar Ibn Shabbah al-Numayrī; ʻUmar ibn Shabbah