Wiederholungscode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wiederholungs-Code)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wiederholungscode ist der einfachste fehlerkorrigierende Kanalcode. Er wiederholt jedes übertragene Symbol n-mal.

Beispiel für n = 3:

Zu kodierende Bitfolge: 10010
Kodierte Folge: 111 000 000 111 000

Der n-fache Wiederholungscode hat die Distanz , womit sich Fehler durch Rundung korrigieren lassen. Übersteigt die Fehlerrate 50 %, sieht der Dekodierer die richtigen Bits als falsch an und „korrigiert“ in die falsche Richtung.

Alle binären Wiederholungscodes mit ungerader Länge sind perfekte Codes. Der Wiederholungscode mit der Länge 3 entspricht dem binären (3,1)-Hamming-Code.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Martin Bossert, M. Breitbach: Digitale Netze. Funktionsgruppen digitaler Netze und Systembeispiele. B. G. Teubner Verlag, Stuttgart 1999, ISBN 3-519-06191-0.
  • Wilfried Dankmeier: Grundkurs Codierung. Verschlüsselung - Kompression - Fehlerbeseitigung. 3. Auflage. Friedrich Vieweg & Sohn Verlag, Wiesbaden 2006, ISBN 3-528-25399-1.
  • Bernd Friedrichs: Kanalcodierung. Grundlagen und Anwendungen in modernen Kommunikationssystemen. Springer Verlag, Berlin/ Heidelberg 1995, ISBN 3-540-59353-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]