.32 ACP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
.32 ACP
.32 ACP
Allgemeine Information
Kaliber: .32 ACP
7.65 × 17 mm
Hülsenform: konische Hülse mit Ausziehrille
Maße
Ø Hülsenschulter: 8,50 mm
Ø Hülsenhals: 8,55 mm
Ø Geschoss: 7,76–7,91 mm
Ø Patronenboden: 9,10 mm
Hülsenlänge: 17,20 mm
Patronenlänge: 25,00 mm
Gewichte
Geschossgewicht: 4,6–7,0 g
Pulvergewicht: 0,16 g
Gesamtgewicht: 7,8–9,3 g
Technische Daten
Geschwindigkeit V0: 310 m/s
max. Gasdruck: 1600 Bar
Geschossenergie E0: 220 J
Listen zum Thema

Die Pistolenpatrone .32 ACP (Automatic Colt Pistol) wurde von John Browning für halbautomatische Pistolen entwickelt. Sie ist auch als 7,65 × 17 mm Browning, oder auch schlicht als 7,65 Browning bekannt.

Die Patrone wurde 1899 von der belgischen Fabrique Nationale d’Armes de Guerre eingeführt. Die erste Pistole, die die neue Patrone nutzte, war die FN Model 1900.

Andere Bezeichnungen[Bearbeiten]

  • .32 Auto
  • .32 Browning Auto
  • 7,65 × 17 mm
  • 7,65 × 17 mm SR
  • 7,65 mm Browning

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: .32 ACP – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien