Bar (Einheit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname Bar
Einheitenzeichen \mathrm{bar}, früher: \mathrm{b}
Physikalische Größe(n) Druck
Formelzeichen p
Dimension \mathsf{M\;L^{-1}\;T^{-2} }
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, bar = 1\cdot 10^5 \; \frac{kg}{m\cdot s^2} } \mathrm{{} = 1\cdot 10^5 \; \frac{N}{m^2} }
\mathrm{{} = 1\cdot 10^3 \; hPa}
\mathrm{{}= 100 \; kPa}
Benannt nach griechisch βαρύς, barýs = „schwer“
Abgeleitet von Dyn, Zentimeter

Das Bar (von griechisch βαρύς barýs ‚schwer‘) ist in der Physik und Technik eine gesetzliche (aus dem Internationalen Einheitensystems SI abgeleitete) Einheit für den Druck. Als Faustregel gilt: 1 Bar ist in etwa der Luftdruck auf der Erdoberfläche oder der Überdruck des Wassers in 10 Meter Tiefe.

Am 1. Januar 1978 löste das Bar in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich die Maßeinheiten physikalische Atmosphäre (kurz atm) und technische Atmosphäre (kurz at) ab. Das weit verbreitete Kürzel atü (Atmosphäre Überdruck) wird durch „Bar Überdruck“ ersetzt. Das Internationale Einheitensystem verwendet das Pascal als Maßeinheit für den Druck. Am 1. Januar 1980 wurde das Pascal als Maßeinheit für den Druck in der DDR verbindlich eingeführt und die alten Einheiten kp/cm², mWS und at (Atmosphäre) bzw. atm waren nicht mehr zulässig. Gemäß der EU-Richtlinie Richtlinie 80/181/EWG darf die Einheit Bar weiterhin verwendet werden.

  • 1\,\mathrm{bar} = 10^5\,\mathrm{\frac{kg}{m\cdot s^2}} = 0{,}1\,\mathrm{\frac{N}{mm^2}} = 10\,\mathrm{\frac{N}{cm^2}} = 10^5\,\mathrm{\frac{N}{m^2}} = 10^5\,\mathrm{Pa}
  • 1 mbar = 1 hPa = 100 Pa
  • 1013,25 mbar = 1013,25 hPa = 1 atm (Normaldruck)

Damit ist \mathrm{1 \, Pa} = 1 \cdot 10^{-5} \; \mathrm{bar} = 0{,}01  \mathrm{mbar}

Absoluter und relativer Druck[Bearbeiten]

Hauptartikel: Überdruck

Während bei der technischen Atmosphäre im Einheitenzeichen zwischen absolutem Druck (Einheit ata) und Überdruck (Einheit atü) unterschieden wurde, wird die Einheit Bar gemäß den SI-Richtlinien sowohl für den absoluten Druck als auch für Druckdifferenzen (Überdruck) benutzt. Wenn das Reifendruckmessgerät an der Tankstelle einen Druck von 2,3 bar anzeigt, dann ist damit der Überdruck gegenüber dem atmosphärischen Druck von ca. 1 bar gemeint. Der Druck im Autoreifen liegt also 2,3 bar über dem atmosphärischen Druck. Der absolute Druck beträgt somit etwa 3,3 bar.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]