2. Schlacht von Hefei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 2. Schlacht von Hefei fand vermutlich um 217, zur Zeit der drei Reiche, in China statt.

Der Feldherr Sun Quan begann eine Invasion auf die Burg Hefei, nachdem er schon die Schlacht von Chibi gegen den Wei-König Cao Cao gewonnen hatte. Die Festungsanlagen wurden von den Wei-Generälen Yue Jin, Li Dian und Zhang Liao bewacht, die Cao Cao abgestellt hatte. Cao Caos Truppen waren denen Sun Quans jedoch weit unterlegen, in den Chroniken der Drei Reiche ist von 30.000 Wei-Kriegern und 100.000 Wu-Kriegern die Rede.

Sun Quan und seine beiden Offiziere Ling Tong und Gan Ning wurden jedoch aufgrund einer List Zhang Liaos zurückgeschlagen. Gan Ning rettete Ling Tong jedoch vor Zhang Liao.

Zhang Liao bekam für seine Verdienste den Titel der den Osten eroberte, Yue Jin den Titel Rechter General.

Literatur[Bearbeiten]

  • Friedrich Krause: Fluß- und Seegefechte nach chinesischen Quellen aus der Zeit der Chou- und Han-Dynastie und der drei Reiche. In: Mitteilungen des Seminars für Orientalische Sprachen an der Friedrich Wilhelms-Universität zu Berlin Abteilung 1: Ostasiatische Studien 18, 1915, ZDB-ID 208305-x, S. 61–94, (Auch Sonderabdruck: Reichdruckerei, Berlin 1914).

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Chroniken der Drei Reiche – Quellen und Volltexte (chinesisch)