8′-Apo-β-caroten-8′-al

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von 8′-Apo-β-caroten-8′-al
Allgemeines
Name 8′-Apo-β-caroten-8′-al
Andere Namen
  • β-Apo-8′-Carotinal
  • trans-β-apo-8′-Carotinaldehyd (C30)
  • E 160e
  • C.I. 40820
  • C.I. Food Orange 6
Summenformel C30H40O
CAS-Nummer 1107-26-2
PubChem 5478003
Kurzbeschreibung

dunkelrote, metallisch glänzende Kristalle oder kristallines Pulver; in Lösung orange bis rote Farbe[1]

Eigenschaften
Molare Masse 416,64 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

136–140 °C[2]

Löslichkeit

In pflanzlichen Ölen[3]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [4]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Toxikologische Daten

> 10.000 mg·kg−1 (LD50Mausoral)[4]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

8′-Apo-β-caroten-8′-al ist ein Carotinoid. Es kommt natürlich z. B. in Orangen, Gemüse und Leber vor, wird jedoch heute hauptsächlich synthetisch hergestellt. Es wird in der Lebensmittelindustrie als gelber bis roter Farbstoff eingesetzt. In der EU ist es als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 160e zugelassen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Käte K. Glandorf, Peter Kuhnert: Handbuch Lebensmittelzusatzstoffe, 1999, ISBN 3-89947-139-3.
  2. BAG: Schweiz. Lebensmittelbuch – Farbstoffe für Lebensmittel und Kosmetika
  3. Zusatzstoffe in Lebensmitteln auf heko.ch
  4. a b c Datenblatt trans-β-Apo-8′-carotenal, ≥96.0% (UV) bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 1. Februar 2013 (PDF).