AMULET

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

AMULET bezeichnet eine Reihe von Mikroprozessoren, die die ARM-Architektur implementieren. Die AMULET-Prozessoren unterscheiden sich von allen anderen ARM-Prozessoren dadurch, dass sie eine asynchrone Prozessorarchitektur und nicht mit einem zentralen Taktsignal arbeiten. Dadurch weisen sie geringere Störsignalgeneration auf, was im Bereich der Elektromagnetische Verträglichkeit eine Rolle spielt.

Die AMULET-Architektur wurde von der Advanced Processor Technologies Group der University of Manchester entwickelt. [1]

Varianten[Bearbeiten]

  • AMULET 1
  • AMULET 2e
  • AMULET 3
  • AMULET 3i

Quellen[Bearbeiten]

  1. Übersicht über die AMULET-Prozessorfamilie