ANSI ASC X12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ANSI ASC X12 steht für American National Standards Institute Accredited Standards Committee X12 und ist ein Datenübertragungsstandard im EDI-Bereich, der hauptsächlich in den USA verwendet wird. Die Gruppe wurde 1979 gegründet und verabschiedete 1982 erstmals den ANSI ASC X12 Standard. Er war neben dem von UN/ECE entwickelten Standardformat GTDI (Guidelines for Trade Data Interchange) die Basis für UN/EDIFACT.

Bei diesem Standard werden Datenstrukturen beschrieben, wie sie zur Übertragung zwischen einzelnen Computersystemen verwendet werden.

Der Hauptunterschied zu EDIFACT, das hauptsächlich in Europa eingesetzt wird, ist der unterschiedliche Aufbau der Nachricht. Sowohl bei EDIFACT als auch X12 ist es möglich, die Nachricht beim Empfänger durch einen Konverter (EDI) zu überprüfen und als Antwort eine Antwort-Datei zurückzusenden. Dort wird vermerkt, wie viele Segmente und Elemente korrekt und wie viele fehlerhaft sind. In der Praxis wird häufig auf diese Überprüfung verzichtet und eine automatische Antwort mit null Fehlern generiert und zurückgeschickt. Eventuelle Fehler werden dann im direkten Weg zwischen den Partnern abgeklärt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]