Adlerstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Adlerstraße im Jahr 2009 vom Dalsnibba aus gesehen. Der Pfeil markiert die Adlerkurve

Die Adlerstraße (norwegisch Ørnevegen) ist ein touristisch sehr beliebter Straßenabschnitt der Reichsstraße 63. Sie verbindet die Orte Geiranger am Geirangerfjord und Eidsdalen am Norddalsfjord.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Straße ist rund 8 km lang und hat eine Steigung von bis zu 10 %.[1] Besonders der südliche Anstieg vom Geirangerfjord aus ist eine der touristisch eindrucksvollsten Strecken in Norwegen. In elf Serpentinen schlängelt sie sich von Meereshöhe hinauf nach Korsmyra auf 620 m.o.h.,[2] wobei immer wieder eindrucksvolle Ausblicke auf den Geirangerfjord mit seinen Wasserfällen sowie auf den Ort Geiranger möglich sind. Kurz hinter Korsmyra liegt der Eidsvatn-See, nach dem die Straße wieder bergab, nach Eidsdalen am Norddalsfjord führt.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Lange Zeit war der Ort Geiranger nur über den Djupvaspass oder per Boot erreichbar, dies führte 1954 zum Bau der Straße,[4] so dass diese am 15. September 1955 eröffnet werden konnte.[1]

Etymologie[Bearbeiten]

Der Name “Adlerstraße“ kommt von einem ehemaligen Adlerbrutgebiet, durch das der oberste Teil der Straße führte, und andrerseits steht der Name auch für "das Wilde und Spektakuläre, das man erleben kann, besonders wenn man in der „Adlerkurve“ (Ørnesvingen), der obersten Serpentine, anhält."[1]

Tourismus[Bearbeiten]

Blick von der Aussichtsplattform der Adlerstraße auf Geiranger

An der höchsten Kurve gibt es einen kleinen Parkplatz mit einer Aussichtsplattform, der Ørnesvingen (dt. "Adlerkurve"). Die Plattform wurde am 21. Juni 2006 offiziell als Teil des Projekts „Nationale Touristenstraße“ eröffnet.[1] Von dort hat man einen guten Panoramablick über den Fjord sowie auf Geiranger, den Wasserfall Die Sieben Schwestern und die Knivsflå Alm.[2]

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Adlerstraße wurde bereits als Teststrecke für PKWs zur Verbesserung der Fahreigenschaften unter Winterbedingungen benutzt.[1]

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Adlerstraße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Die Ørnesvingen, visitnorway.com, abgerufen am 15. Oktober 2010
  2. a b Der Geirangerfjord, visitnorway.com, abgerufen am 15. Oktober 2010
  3. Feltes-Peter, Astrid; Carstanjen-Schroth, Anja - Norwegen, Baedeker, 2005, S. 196, ISBN 3829710658
  4. Geirangerfjord Reisebericht, martin-prange.de, abgerufen am 15. Oktober 2010

62.1183333333337.1827777777778Koordinaten: 62° 7′ 6″ N, 7° 10′ 58″ O