Adolph Kullak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adolph Kullak (* 23. Februar 1823 in Meseritz; † 25. Dezember 1862 in Berlin) war ein deutscher Pianist und Musikschriftsteller.

Leben[Bearbeiten]

Adolph Kullak, der Bruder des Gründers der Neuen Akademie der Tonkunst, Theodor Kullak, ist bis zur Gegenwart durch seine musiktheoretischen Schriften bedeutend. Seine Hauptwerke sind Das Musikalisch-Schöne, ein Beitrag zur Ästhetik der Tonkunst und Die Ästhetik des Klavierspiels von 1860. Außerdem arbeitete er als Klavierlehrer, sowie als Autor für die Neue Berliner Musikzeitung.

Weblinks[Bearbeiten]