Afrikanischer Schlangenhalsvogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Afrikanischer Schlangenhalsvogel
Afrikanischer Schlangenhalsvogel (Anhinga rufa) im Chobe-Nationalpark

Afrikanischer Schlangenhalsvogel (Anhinga rufa) im Chobe-Nationalpark

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Ruderfüßer (Pelecaniformes)
Familie: Schlangenhalsvögel (Anhingidae)
Gattung: Schlangenhalsvögel (Anhinga)
Art: Afrikanischer Schlangenhalsvogel
Wissenschaftlicher Name
Anhinga rufa
Daudin, 1802

Der Afrikanische Schlangenhalsvogel (Anhinga rufa) ist eine Vogelart aus der Gattung der Schlangenhalsvögel. Er galt früher als Unterart des Altwelt-Schlangenhalsvogels, ist aber seit 2005 als eigenständige Art anerkannt. Sein Lebensraum sind Feuchtgebiete in Afrika südlich der Sahara.

Ausgewachsen erreicht der Afrikanische Schlangenhalsvogel eine Körperlänge von etwa 79 Zentimeter.

Er ernährt sich von Fischen, Fröschen und Schalentieren.

Während der Jagd sieht man nur den Kopf aus dem Wasser schauen. Sein langer Hals bleibt zusammengefaltet unter der Wasseroberfläche, um seine Beute aufzuspießen. Nach der Jagd trocknet er sich, indem er mit ausgebreiteten Flügeln in der Sonne sitzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Afrikanischer Schlangenhalsvogel (Anhinga rufa) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Anhinga rufa in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: BirdLife International, 2008. Abgerufen am 19. Dezember 2008