Almendra (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almendra
Almendra.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Psychedelic Rock
Gründung 1967
Auflösung 1970
Neugründung 1979
Gründungsmitglieder
Luis Alberto Spinetta († 2012)
Gesang, Leadgitarre
Edelmiro Molinari
Gesang, Bass
Emilio del Guerico
Gesang, Schlagzeug
Rodolfo García

Almendra war eine argentinische Psychedelic-Rock-Band.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Sie wurde 1967 von ehemaligen Musikern der Gruppen Larkins und Sbirros gegründet. Nach einer Single-Veröffentlichung im September 1968 und zwei weiteren ging die Gruppe auf Tournee. Anschließend brachte sie im Jahr 1969 ein erstes, selbstbetiteltes, sowie 1970 das Album II heraus. Ihr größter Erfolg war der Song Muchacha (Ojos de Papel). Aufbrechende Differenzen in der Gruppe führten zur Auflösung der Band nach der Teilnahme am Buenos Aires Rock Festival.

1979 wurde die Band kurzzeitig wieder ins Leben gerufen; dabei veröffentlichten die Musiker ein Live-Album und den neuen Titel El Valle Interior.

Am 8. Februar 2012 starb Rhythmusgitarrist Luis Alberto Spinetta im Alter von 62 Jahren an Lungenkrebs.

Bedeutung[Bearbeiten]

Trotz der relativ kurzen Wirkungsgeschichte ist die Band für die argentinische Rockszene sehr bedeutsam. Insbesondere Luis Alberto Spinetta wurde zu einer der Galionsfiguren der argentinischen Szene. Seine nachfolgenden Bands Pescado Rabioso, Invisible, Spinetta Jade und Spinetta Y Los Socios Del Desierto, sowie seine Solokarriere reicht bis heute. So bekam er mehrmals den Konex Award für seine herausragenden Leistungen in der argentinischen Populärmusik verliehen. [1]

Auch die anderen Mitglieder der Band gründeten weitere Projekte. So spielte Emilio Del Guercio bei La Eléctrica Rioplatense. Edelmiro Molinari startete eine Solokarriere.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Alben

  • 1969: Almendra
  • 1970: Almendra II
  • 1980: Live al Obras Sanitarias

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Datenbank der Konex Awards im Internet Archive