Ambergris Caye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel betrifft eine Insel von Belize. Die gleichnamigen Inseln des britischen Überseegebiets Turks- und Caicosinseln sind im Artikel Ambergris Cays beschrieben.

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Ambergris Caye
San Pedro auf Ambergris Caye
San Pedro auf Ambergris Caye
Gewässer Karibisches Meer
Geographische Lage 18° 1′ N, 87° 56′ W18.016666666667-87.933333333333Koordinaten: 18° 1′ N, 87° 56′ W
Ambergris Caye (Belize)
Ambergris Caye
Länge 40 km
Breite 1,6 km
Fläche 64 km²
Einwohner 13.000
203 Einw./km²
Hauptort San Pedro

Ambergris Caye ist die größte von über 200 Inseln vor der Küste von Belize in Mittelamerika.

Die Insel ist etwa 34 Kilometer lang und liegt 56 Kilometer nordöstlich von Belize City im Karibischen Meer. Die Flächenausdehnung beträgt 64 km².[1] Der Hauptort ist San Pedro mit rund 12.900 Einwohnern (Stand 2009), die fast ausschließlich vom Tourismus leben. Politisch gehört Ambergris Caye zur Provinz Belize District. Die Insel hat ihren Namen vom Ambergris (Ambra grisea, zu deutsch Ambra oder Amber), das dort in großen Mengen angespült wurde.

Die ersten Bewohner von Ambergris Caye waren Maya – die ältesten Spuren reichen bis in die Späte Vorklassik zurück. Erst im 17. Jahrhundert kamen die ersten Europäer auf die Insel – hauptsächlich Piraten.

Neben Ambergris Caye verläuft das Belize Barrier Reef und bietet damit einen guten Ausgangspunkt für Taucher und Schnorchler. Die Insel ist heute das größte Touristenzentrum in Belize.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ambergris Cay, Belize – Cruise Away

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ambergris Caye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien