Belize Barrier Reef

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satellitenbild des Belize Barrier Reef
Das Great Blue Hole

Das Belize Barrier Riff in der Karibik ist das längste Barriereriff in der nördlichen Hemisphäre und weltweit das zweitgrößte Riffsystem nach dem australischen Great Barrier Reef. Es zieht sich von der Halbinsel Yucatán an Belize (vormals Britisch Honduras) und den Islas de la Bahía vorbei bis zum Osten der honduranischen Nordküste.

Eine riesige Anzahl von Koralleninseln säumen die 256 km des Riffs und bieten Möglichkeiten für alle Arten des Wassersports, etwa für Angler, Taucher und Schnorchler. Das Riff bietet über 350 Fischarten eine Heimat. Entlang des Belize Barrier Reef liegen viele kleine Inseln, die sogenannten Cayes. Die bekanntesten sind Ambergris Caye, Caye Caulker und Blackadore Caye. Der Fischreichtum wird auch für die kommerzielle Fischerei genutzt.

Einige der Inseln und Riffabschnitte sind als Nationalpark oder Meeresreservat geschützt. Es handelt sich dabei um die Nationalparks Bacalar Chico und Laughing Bird Caye, die Nationaldenkmäler Great Blue Hole und Half Moon Caye sowie die Reservate South Wather Caye, Glovers Reef und Sapodilla Cayes. Diese Bereiche stehen seit 1996 auch auf der UNESCO-Liste des Weltnaturerbe. Auch in Belize leiden die Korallenriffe unter der Korallenbleiche. Zudem wurden Mangroven in großem Umfang abgeholzt. Somit ist das Barriereriff von Belize auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes der UNESCO.

Mit drei von vier karibischen Atollen verfügt Belize über die größte Dichte solcher Atolle in der gesamten Karibik. Sowohl sanftes Tauchen entlang der Küste als auch wildere Meeresspots sind zwischen Riffen, Wänden, Höhlen und Koralleninseln möglich. Das Great Blue Hole (Großes blaues Loch) mitten im Lighthouse Reef ist etwa 80 km von Belize City entfernt. Ursprünglich war es eine Höhle, die in sich zusammenbrach, als vor rund 10.000 Jahren Land im Meer versank. Auf der Meeresoberfläche ist ein Kreis mit 330 Meter Durchmesser sichtbar. Das Blaue Loch ist 124 Meter tief und mit Stalaktiten und Stalagmiten besetzt. Bekannt geworden durch Jacques Cousteaus Fernsehfilm sind es die bekanntesten Tauchgebiete von Belize.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Belize Barrier Reef – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien