An- und Einpressen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anpressen und Einpressen sind Verfahren, bei denen beim Fügen die Fügeteile sowie etwaige Hilfsfügeteile im Wesentlichen nur elastisch verformt werden und ungewolltes Lösen durch Kraftschluss verhindert wird.

Unterteilung:

  • Schrauben
  • Klemmen
  • Klammern
  • Fügen durch Pressverbindung
  • Nageln, Einschlagen
  • Verkeilen
  • Verspannen

Die entstehenden Fügeverbindungen sind mit besonderem Aufwand, aber in der Regel ohne Materialschädigung wieder lösbar.

Siehe auch[Bearbeiten]