Andrew Rossi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrew Rossi ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilmer, der in seinen Filmen bisher sowohl Regisseur, Produzent als auch Kameramann war.

Leben[Bearbeiten]

Rossi wuchs in New York City auf und studierte an der Yale University und graduierte an der Harvard Law School. Er begann als Produzent des Films Control Room im Jahre 2004 und schuf bis zum Jahre 2011 weitere drei Dorkumentarfilme in Spielfilmformat in der dreifachen Rolle als Regisseur, Produzent und Kameramann. 2013 wurde er von CNNFilms beauftragt, für sie weitere Dokumentarfilme für Aufführungen sowohl im Fernsehen als auch in Kinos zu produzieren.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2004: Control Room
  • 2004: Eat This New York
  • 2007: Le Cirque: A Table in Heaven
  • 2011: Page One: Inside The New York Times.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Website zum Film
  2. Grosses Medienkino. In: medienwoche.ch vom 22. Dezember 2011