Annamitisches Streifenkaninchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Annamitisches Streifenkaninchen
Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Hasenartige (Lagomorpha)
Familie: Hasen (Leporidae)
Gattung: Streifenkaninchen (Nesolagus)
Art: Annamitisches Streifenkaninchen
Wissenschaftlicher Name
Nesolagus timminsi
Abramov, Tikhonov & Averianov, 2000
Verbreitungsgebiet des Annamitischen Streifenkaninchens

Das Annamitische Streifenkaninchen (Nesolagus timminsi) wurde erst im Jahr 2000 erstmals wissenschaftlich beschrieben. Teile dieses Tieres fand man auf einem Lebensmittelmarkt in Laos, seither wurde es auch in Vietnam gesichtet.

Merkmale[Bearbeiten]

Das Annamitische Streifenkaninchen hat eine graue Grundfärbung. Mehrere dunkelbraune oder schwarze Streifen ziehen sich am Rücken, seitlich an den Flanken und im Gesicht entlang. Der Bauch ist weiß, der Schwanz rot gefärbt.

Das Annamitische Streifenkaninchen ähnelt dem Sumatra-Kaninchen (Nesolagus netscheri) die beiden Arten entwickelten sich aber seit rund acht Millionen Jahren getrennt voneinander.

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Annamitische Streifenkaninchen lebt in den feuchten, immergrünen Wäldern auf den seewärtigen Hängen des Truong-Son-Gebirges, auch Annamitische Kordillere genannt, wo es keine oder nur eine kurze Trockenperiode gibt. Meist wird es in Höhen unter 1000 Meter angetroffen. Da es einige Sichtungen auch in intensiv forstlich bewirtschafteten Gegenden, aber nicht aus Gebieten mit Kahlschlägen gibt, ist die wirtschaftliche Nutzung des Habitats wahrscheinlich nicht die größte Bedrohung der Art. Die hauptsächliche Bedrohung geht von der Bejagung mit Fallen aus.

Die Schutzmaßnahmen in diesem Gebiet konzentrieren sich vorwiegend auf abgelegene höhere Gebiete. Die tieferen Regionen und Täler sind einer intensiven Bejagung, Kahlschlägen und dem Bergbau preisgegeben. Somit ist mit einem weiteren Rückgang der nur noch spärlich vorkommenden Art zu rechnen.

Forschungsgeschichte[Bearbeiten]

Der britische Zoologe Rob Timmins von der Wildlife Conservation Society fand drei Exemplare der Art auf einem Markt. Nach ihm wurde die Art benannt.

Literatur[Bearbeiten]

  • A. O. Averianov, A. V. Abramov, A. N. Tikhonov: A new species of Nesolagus (Lagomorpha, Leporidae) from Vietnam with osteological description. Contributions from the Zoological Institute, St. Petersburg. 3, Seiten 1–24, 2000 (Erstbeschreibung)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Annamitisches Streifenkaninchen (Nesolagus timminsi) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien