Antarctic Search for Meteorites program

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bergung eines Meteoriten in der Antarktis.

Das Antarctic Search for Meteorites program (ANSMET) (Programm zur Suche von Meteoriten in der Antarktis) ist ein Programm zum Auffinden von Meteoriten in der Antarktis. Das Programm wird durch das Office of Polar Programs der U.S. National Science Foundation und von der Solar System Exploration Division der NASA finanziert. Es wurde im Jahr 1976 unter der Leitung von Prof. William A. Cassidy von der University of Pittsburg gestartet. Bisher wurden 20 Feldmissionen durchgeführt und bereits mehr als 10.000 Fundstücke gesammelt. Diese Fundstücke sind eine kontinuierliche und wissenschaftlich verlässliche Quelle für makroskopisches extraterrestrisches Material.

Siehe auch: Geschichte der Astronomie und Astrophysik in der Antarktis

Literatur[Bearbeiten]

  • William A. Cassidy: Meteorites, Ice and Antarctica. Cambridge University Press (2003), ISBN 0521258723