Antim Cup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Antim Cup

Der Antim Cup ist eine Trophäe in der Sportart Rugby Union, die seit dem Jahr 2002 zwischen den Nationalmannschaften Georgiens und Rumäniens ausgespielt wird. Sie ist nach dem in Georgien geborenen rumänischen Metropoliten Antim Ivireanul benannt. Der Bronzepokal wurde von Guia Japaradse, einem ehemaligen Nationalspieler, hergestellt.

Derzeit hält Georgien die Trophäe nach dem 19:13-Sieg in Bukarest am 10. März 2012.

Austragungen[Bearbeiten]

Datum Ort Sieger
6. April 2002 Tiflis Rumänien (31:23)
30. März 2003 Tiflis Rumänien (19:6)
27. März 2004 Iași Rumänien (25:18)
12. März 2005 Tiflis Georgien (20:13)
25. Februar 2006 Bukarest Rumänien (35:10)
3. Februar 2007 Bukarest Georgien (20:17)
9. Februar 2008 Tiflis Georgien (22:7)
14. März 2009 Tiflis Georgien (28:23)
13. März 2010 Bukarest Rumänien (22:10)
12. März 2011 Tiflis Georgien (18:11)
10. März 2012 Bukarest Georgien (19:13)
16. März 2013 Bukarest Georgien (9:9)

Weblinks[Bearbeiten]