Anund Gårdske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Anund Gårdske, dessen richtiger Name unbekannt ist, war König von Schweden etwa zwischen 1070 und 1075, nachdem Halsten Stenkilsson vom Thron verjagt worden war.

Leben[Bearbeiten]

Über Anund Gårdskes Regierungszeit ist nur wenig bekannt. Vermutlich ging er nie nach Uppsala, um die Krone abzuholen. Er gehörte zu derselben Familie wie Erik der Siegesfrohe, das heißt der alten Königsfamilie aus Uppsala. Wir wissen noch, dass er aus Russland kam, daher der Beiname, Anund der Russe.

1075 akzeptierten die Schweden Haakon den Roten aus Västergötland als ihren König.

Der Name Anund Gårdske bedeutet Anund från Gårdarike, das heißt Anund aus Gårdarike.

Vorgänger Amt Nachfolger
Halsten König von Schweden Haakon der Rote