Arcus senilis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Four representative slides of corneal arcus.jpg

Als Arcus senilis (corneae) (auch Arcus lipoides corneae, Greisenbogen oder Gerontoxon) wird ein durch Lipideinlagerung bedingter schmaler, vom Hornhautrand (Limbus) abgesetzter Trübungsring der bradytrophen Cornea des Auges bezeichnet. Er ist von grauweißer Farbe, tritt beim alten Menschen häufig auf (Arcus lipoides senilis) und ist ohne Krankheitswert. Ein ähnliches Phänomen (Arcus lipoides juvenilis) kann bei jüngeren Patienten mit Fettstoffwechselstörungen (Hypercholesterinämie) beobachtet werden. Zu unterscheiden vom Arcus senilis ist ferner der grünlich-braune Kayser-Fleischer-Kornealring beim Morbus Wilson.

Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!