Baharat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baharat (arabisch ‏بهارات‎, DMG bahārāt ‚Gewürze‘) ist eine sehr oft verwendete Gewürzmischung im arabischen Raum. Wie Curry hat sie keine feste Zusammensetzung, sondern wird in vielen regionalen Varianten hergestellt.

Baharat

Hauptbestandteile von Baharat sind Pfeffer (Körner und Schoten), Paprika, Koriander, Nelken, Kreuzkümmel, Kardamom, Muskatnuss und Zimt.

Baharat wird zum Würzen von Fleisch- und Fischgerichten genutzt, aber auch beispielsweise für Kaffee Baharat, einen gewürzten Mokka.

Für das klassische Rezept "Couscous mit Lamm & Gemüse" aus dem arabischen Raum wird folgende Zusammensetzung benötigt:

3 TL Paprikapulver der Sorte Edelsüß
3 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Zimt
1 TL Koriander
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Muskatnuss, gemahlen
1/2 TL gemahlene Nelken
1/2 Messerspitze Kardamom

Die Zutaten als Pulver können einfach vermengt werden. Authentischer ist das Zerstoßen im Mörser.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Baharat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien