Balaenoptera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Balaenoptera
Blauwalmutter mit Kalb

Blauwalmutter mit Kalb

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Wale (Cetacea)
Unterordnung: Bartenwale (Mysticeti)
Familie: Furchenwale (Balaenopteridae)
Gattung: Balaenoptera
Wissenschaftlicher Name
Balaenoptera
Linnaeus, 1758

Die Gattung Balaenoptera stellt neben der Monotypischen Gattung Megaptera, der nur der Buckelwal (Megaptera novaeangliae) angehört, die zweite Gattung innerhalb der Furchenwale (Balaenopteridae) dar.

Merkmale[Bearbeiten]

Kennzeichnend für die Furchenwale sind die 50 bis 90 Ventralfurchen, die sich an der Unterseite der Tiere vom Maul bis zum Bauchnabel ziehen und die Erweiterung des Mundraumes bei der Nahrungsaufnahme ermöglichen. Außerdem besitzen sie im Vergleich zu den Glattwalen eine Rückenfinne und deutlich kürzere und breitere Barten. Im Vergleich mit dem Buckelwal fallen die deutlich kleineren Brustflossen (Flipper) auf. Mit dem Blauwal und dem Finnwal enthält diese Gattung die größten lebenden Tierarten überhaupt.

Systematik[Bearbeiten]

Die Gattung Balaenoptera enthält acht Arten, die sich in drei Artengruppen unterteilen lassen:

Literatur[Bearbeiten]

  • S. G. Brown: Balaenoptera, in Jochen Niethammer, Franz Krapp (Hrsg.): Handbuch der Säugetiere Europas. Band 6: Meeressäuger, Teil I Wale und Delphine – Cetacea, Teil IB: Ziphidae, Kogiidae, Physeteridae, Balaenidae, Balaenopteridae. Aula-Verlag Wiesbaden 1995, ISBN 3-89104-560-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Balaenoptera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien