Baliceaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Baliceaux
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Grenadinen
Geographische Lage 12° 57′ N, 61° 8′ W12.95-61.133333333333Koordinaten: 12° 57′ N, 61° 8′ W
Baliceaux (St. Vincent und die Grenadinen)
Baliceaux
Einwohner (unbewohnt)
Lage von Baliceaux (im Osten) zu anderen Grenadinen
Lage von Baliceaux (im Osten) zu anderen Grenadinen

Die kleine, unbewohnte Insel Baliceaux ist Teil der Grenadinen, einer Inselgruppe innerhalb der Kleinen Antillen. Im Norden liegt in ca. 20 km Entfernung St. Vincent, im Osten direkt vor der Küste die noch kleinere Insel Battowia. Im Westen liegt Bequia und im Südwesten Mustique.

Die Insel gehört zum Staat St. Vincent und die Grenadinen.

Als die schwarzen Kariben 1796 von den Briten auf St. Vincent geschlagen wurden, deportierten sie die Sieger nach Baliceaux, wo die Hälfte starb. Die Überlebenden wurden im Februar 1797 auf die Insel Roatán vor der honduranischen Küste umgesiedelt.