Ben Jacques-Maynes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ben Jacques-Maynes bei der Tour of California 2009

Benjamin Jacques-Maynes (* 22. September 1978 in Berkeley) ist ein US-amerikanischer Cyclocross- und Straßenradrennfahrer. Sein Zwillingsbruder Andy ist ebenfalls Radsportler.

Ben Jacques-Maynes wurde 2001 US-amerikanischer Crossmeister in der U23-Kategorie. Im nächsten Jahr wurde er Profi bei dem Radsportteam Sierra Nevada-Cannondale. In seiner ersten Saison dort konnte er die Gesamtwertung des Madera Stage Race für sich entscheiden. 2004 gewann er eine Etappe beim Nature Valley Grand Prix und wurde dort auch Erster der Gesamtwertung. Ein Jahr später gewann er ein Teilstück beim Fitchburg Longsjo Classic. Seit 2007 fährt Jacques-Maynes für das Continental Team Priority Health-Bissell. In seiner ersten Saison dort gewann er zwei Etappen beim Central Valley Classic und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Außerdem gewann er den Sequoia Cycling Classic und jeweils eine Etappe beim Mount Hood Classic und beim Cascade Classic.

Erfolge - Cross[Bearbeiten]

2001/2002
  • US-amerikanischer Crossmeister (U23)
2004/2005
  • Grand Prix of Reno

Teams[Bearbeiten]