Bergère (Sessel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bergère (links) und Fauteuil, Empire-Stil

Eine Bergère, (frz., wörtlich „Schäferin“), ist ein französischer Sessel. Sitz, Rücklehne und die Armlehnen sind gepolstert, der Holzrahmen bleibt jedoch sichtbar und ist oftmals aufwändig verziert. Die Sitzfläche ist mit einem passigen, lediglich eingelegten Sitzkissen versehen. Eine Bergère dient als bequemer, beweglicher und repräsentativer Sessel, in dem man aufrecht sitzt.

Der Name wurde im Paris des 18. Jahrhunderts geprägt, als sich die Bergère aus der chaise de commodité des späten 17. Jahrhunderts entwickelte.