Berlingske

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berlingske
Logo Berlingske Tidende.png
Beschreibung dänische Tageszeitung
Sprache Dänisch
Verlag Berlingske Media
Erstausgabe 3. Januar 1749
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage
(1. Halbjahr 2011)
100.800[1] Exemplare
Chefredakteur Lisbeth Knudsen
Weblink http://www.berlingske.dk/
Seite 1 der Erstausgabe vom 3. Januar 1749

Die Berlingske ist die älteste heute noch erscheinende dänische Tageszeitung.[2] Sie wurde von Ernst Heinrich Berling gegründet und am 3. Januar 1749 in Kopenhagen unter dem Titel Kjøbenhavnske Danske Post-Tidender erstmals herausgegeben. Die Zeitung ist dem liberal-konservativen Spektrum und der konservativen Partei zuzurechnen und gehört dem dänischen Medienunternehmen Berlingske Media, das zur Mecom Group gehört.

In ihrer Geschichte wurde die Zeitung mehrfach umbenannt: 1808 in Danske Statstidende, 1833 in Berlingske Politiske og Avertissementstidende, 1936 in Berlingske Tidende und seit dem 26. Januar 2011 erscheint sie unter dem Namen Berlingske.[3][4]

Während die Zeitung 1948 noch eine tägliche Auflage von 190.000 (Sonntagsausgabe: 226.000) erreichte,[3] ging ihre Zahl bis 2011 auf rund 100.000 Exemplare zurück. Das entsprach der zweithöchsten Auflage aller Tageszeitungen in Dänemark hinter Jyllands-Posten.

Für die Berlingske gewannen bereits zwei Fotografen mit ihren Werken die Wahl zum Pressefoto des Jahres:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kontrollerede oplagstal 1. halvår 2011 Danske Dagblades Forening, 22. November 2011, abgerufen am 5. Februar 2014
  2. Berlingske Media: Berlingske, abgerufen am 28. August 2011 (dänisch)
  3. a b Den Store Danske: Berlingske Tidende, abgerufen am 28. August 2011 (dänisch)
  4. Jens Jørgen Madsen: Berlingske Tidende får nyt navn In Journalisten.dk vom 3. Januar 2011, abgerufen am 28. August 2011 (dänisch)
  5. World Press Photo of the Year: 1999
  6. World Press Photo of the Year: 2001