Bernard Aton V. Trencavel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernard Aton V. Trencavel († 1158 oder 1159) war ein Vizegraf von Nîmes und Agde aus dem Haus Trencavel. Er war der dritte Sohn des Vizegrafen Bernard Aton IV. Trencavel († 1129) und dessen Ehefrau Cecilia von der Provence.

Beim Tod des Vaters erhielt Bernard Aton lediglich die Vizegrafschaft Nîmes, während seine beiden älteren Brüder Roger I. Trencavel und Raimund I. Trencavel den Hauptanteil des Erbes übernahmen. Nachdem Roger im Jahr 1150 erbenlos gestorben war, übernahm Raimund I. dessen Besitzungen, der dafür die Vizegrafschaft Agde an Bernard Aton abtrat.

Verheiratet war Bernard Aton seit etwa 1146 mit Guillemette, einer Tochter des Herrn Wilhelm VI. von Montpellier. Sein einziger Sohn aus dieser Ehe war Bernard Aton VI. Trencavel († nach 1214), der wohl im Jahr 1159 postum geboren wurde. Laut einer Urkunde aus diesem Jahr huldigte ein Vasall gegenüber Guillemette und deren ungeborenem Kind, womit zugleich der bereits erfolgte Tod Bernard Atons V. impliziert wird.

Literatur[Bearbeiten]

  • Louis d’Alauzier: L'héritage des Trencavels, in: Annales du Midi 62 (1950), S. 181-186
  • Hélène Débax: La féodalité languedocienne XIe-XIIe siècles. Serments, hommages et fiefs dans le Languedoc des Trancavel (2003), S. 72-85
  • Elaine Graham-Leigh: The southern French nobility and the Albigensian Crusade (2005), S. 143

Weblink[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Bernard Aton IV. Trencavel Vizegraf von Nîmes
1129–1159
Bernard Aton VI. Trencavel
Raimund I. Trencavel Vizegraf von Agde
1150–1159
Bernard Aton VI. Trencavel