Bill Cosby (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Fernsehserie Bill Cosby, Originaltitel: The Bill Cosby Show von 1969–1971. Für die Sitcom von 1984–1992 siehe Die Bill Cosby Show.
Seriendaten
Deutscher Titel Bill Cosby
Originaltitel The Bill Cosby Show
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1969–1971
Länge 23 Minuten
Episoden 52 in 2 Staffeln
Genre Comedy, Sitcom
Idee Ed Weinberger
Bill Cosby
Michael Zagor
Erstausstrahlung 14. September 1969 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. Juni 1972 auf ZDF

Bill Cosby (Originaltitel: The Bill Cosby Show) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von 1969 bis 1971 auf dem Sender NBC ausgestrahlt wurde. Die Serie umfasst insgesamt 52 Folgen in zwei Staffeln. Im Jahr 1972 wurden dreizehn Folgen im ZDF ausgestrahlt[1], die ab 1985 mehrfach von anderen Sendern wiederholt wurden. Weitere Episoden wurden bisher nicht synchronisiert.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Serie handelt von dem Highschool-Sportlehrer Chet Kincaid (Bill Cosby) und spielt in Los Angeles. Mitspielende Angehörige sind seine Mutter Rose, sein Bruder Brian und eine Schwägerin Namens Verna. Sein Chef Direktor Langford gespielt von Sid McCoy und Psychologin Mrs. Marsha Peterson (Joyce Bulifant) spielen in weiteren Nebenrollen mit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bill Cosby im Kabel eins-Serienlexikon

Weblinks[Bearbeiten]