Bistum Dorchester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bistum Dorchester (lat.: Dioecesis Dorcestrensis) war eine im heutigen Vereinigten Königreich gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Dorchester.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Dorchester entstand zwischen 869 und 888 infolge der Verlegung des Bischofssitzes von Leicester nach Dorchester. Erster Bischof war Harlardus. Im Jahre 971 wurde dem Bistum Dorchester das Bistum Lindsey angegliedert. Bischof Remigius de Fécamp verlegte im Jahre 1072 den Bischofssitz infolge von Angriffen der Normannen von Dorchester nach Lincoln und der Titel wurde in Bischof von Lincoln geändert.

Das Bistum Dorchester war dem Erzbistum Canterbury als Suffraganbistum unterstellt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]